This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.



















Triggerwarnung: Drogen, Abhängigkeit, Kriminalität, Gewalt, Prostitution

Phoenix Quinn
smile. breathe. repeat
beigetreten 23.07.2022
zuletzt gesehen Gestern, 16:05
themen 1
beiträge 4 Posts [1 im Inplay]
letzter post 26.07.2022, 17:52 Never unde..
Bevorzugtes Postingtempo Mehrmals monatlich
Bevorzugte Postinglänge 3000 Zeichen
charakteranzahl 1

Lächeln. Immer weiter lächeln. An manchen Tagen lächelt Phoenix so sehr, dass ihr danach das Gesicht weh tut und sie glücklich ist, wenn sie endlich Zuhause ist und nicht mehr so tun muss, als würde sie dafür leben, andere zu bedienen. Die Mundwinkel herunter zu ziehen ist für sie ebenso befreiend wie für andere den BH auszuziehen. Ein weiterer Tag, an dem sie bestmöglich einen ihrer beschissenen Jobs überlegt hat, ohne einem Kunden an die Kehle zu gehen. Aber es könnte schlimmer sein, als das Wort Work-Life-Balance nur von den Yuppies zu hören, die sie manchmal bedient.
Sie könnte wieder Drogen nehmen. Teilnahmslos unter Männern liegen, deren Namen sie nicht einmal kennt. Im Gefängnis Rasierklingen in Seife verstecken. Hat sie alles schon hinter sich und war nicht so geil. Also lächeln und weiter machen, und sich über die seltenen Momente freuen, in denen sie ein Bier mit ihrem Bruder und Cousins trinkt. Oder wenn sie sich mal einen Kaffee aus dem Starbucks leisten kann.
Vielleicht hätte sie nicht so breit lächeln sollen, als sie mehrere Päckchen Koks, die ihr nicht gehörten, das Klo herunter gespült hat.
fey [She | Her]
keine Weitergabe
Zur Spielerstatistik [UC]
Du musst angemeldet sein, um diesen Inhalt sehen zu können.
Steckbrief
Beziehungen
Inplaykalender
Extras
vollständiger name Phoenix Quinn
alter (geburtsdatum) 34 Jahre (17. November 1985)
herkunft Seattle
wohnort Rainier Valley, Seattle (Trailer)
gesellschaftsschicht Unterschicht
beruf Kassiererin / Souvernirshopverkäuferin // Kellnerin
arbeitsplatz Woodland Park Zoo
beziehungstand Frisch getrennt
stärken
» NUR SICHTBAR FÜR EINGELOGGTE USER «
schwächen
» NUR SICHTBAR FÜR EINGELOGGTE USER «
» NUR SICHTBAR FÜR EINGELOGGTE USER «
avatarperson Deborah Ann Woll
» NUR SICHTBAR FÜR EINGELOGGTE USER «

familie


[NPC] Jimmy Turner

57 Jahre » Trucker » verheiratet

Nichts in Phoenix Leben scheint so wirklich einfach zu sein, und die Beziehung zu ihrem Dad gehört definitiv dazu. Bereits zu ihrer Geburt war er nicht anwesend, sondern lieber auf der Straße, und in den ersten zwei Jahren war er weniger Zuhause als unterwegs. Nicht, dass sie sich viel an ihn erinnern würde... ihre Mom trennte sich von ihm nach nur zwei Jahren, und seitdem kennt sie ihn vor allem aus Streits um Alimente, nichtssagenden Postkarten und den fragwürdigen facebook-posts, die er so von sich gibt. Inzwischen ist er viel mehr auf seine neue Familie fixiert und scheint sie vergessen zu haben. Die Versuche seiner neuen Frau, sie irgendwie zu integrieren, hat sie vehement abgelehnt.
Vater [x]


[NPC] Vincent Boyd

don't care anymore

Was für ein Arschloch vor dem Herren. Er hat Phoenix wohl so geprägt wie kein anderer Mensch, denn als sie noch klein war und er in ihrer aller Leben trat, war er zu groß, zu gemein, zu gewalttätig. Sie lebte jahrelang mit Furcht vor ihm, lernte leise zu sein und Schläge einzustecken. Heute trägt sie noch so viel Zorn mit sich, ohne richtig sehen zu wollen, dass sie selbst Männer nach seinem Vorbild aussucht.
Stiefvater [x]


Rion Boyd

34 Jahre • Mechaniker und Drogendealer • Verheiratet

Am Anfang hasste sie ihn, diesen aufgezwungenen Bruder, Sohn des größten Arschloch auf Erden. Aber als sie langsam bemerkte, dass sie alle unter der Tyrannei seines Vaters litten, öffnete sie sich ihm, und heute unterscheidet sie nicht nach Blut oder nicht, wenn sie ihn ihren Bruder nennt.
Stiefbruder


[NPC] Penny Boyd

verstorben

Sie war da. Das ist wohl das positivste und gleichzeitig miserabelste, was Phoenix über ihre Mutter sagen kann. Irgendwie war sie da, hat sich halbherzig um ihre Brut gekümmert und hatte ihren gesamten Lebensmittelpunkt in diesem beschissenen Trailer. Aber ihre Welt drehte sich vielmehr um die Männer, die sie gerade hatte, als um die Kinder, die ihr störend am Rockzipfel hangen. Trotzdem hat ihr Tod sie in eine Spirale geworfen, aus der Phoenix nicht so leicht heraus kam.
Mutter [x]


Marlon Bateman

35 Jahre • Werkstattbesitzer • Kompliziert

Sie kann seinen Drang verstehen, sich mit etwas Legalem sein Geld zu verdienen, und ist wohl diejenige, die ihm am meisten gut zuspricht und an ihn glaubt. Sie ist sich sogar nicht zu schade, Telefondienst für seine Werkstatt zu schieben für ein paar Stück Pizza. Außerdem weiß sie, an wen sie sich immer für eine Zigarette wenden kann, wenn sie mal keine hat.
Cousin


[NPC] Jude Bateman

folgt noch

Sie weiß nicht, ob sie ohne ihn noch leben würde, und allein dafür liebt sie ihn abgöttisch. Außerdem ist er ihr großer Bruder! Da kann sie ihm gleichzeitig auf die Nerven gehen und ihn trotzdem kuscheln, egal wie sehr er das Gesicht verzieht. Sie weiß, dass sie immer auf ihn zählen kann, und er sie nie verurteilen würde. So wenig wie sie es bei ihm macht.
Bruder [x]

positiv

Keine Einträge vorhanden!

neutral

Keine Einträge vorhanden!

negativ

Keine Einträge vorhanden!

liebe


Diego Rivera

35 Jahre • Barbesitzer • Single

Ganz ehrlich, bis vor Kurzem war nur eyecandy und ein Weg, sich am Wochenende noch etwas dazu zu verdienen. Er war ein harmloser Flirt, um sich gut zu fühlen, wenn ihr Freund mal wieder ein Arsch war. Ein Mann, mit dem man sich über ein Bier über die Ungerechtigkeit der Welt auskotzen konnte. Und der Erste, an den sie dachte, als es darum ging für einen Drogentransport ein Pärchen im Wohnwagen zu spielen. Ist das nicht der Stoff, aus dem Märchen sind?
wir spielen Haus

vergangenheit

Keine Einträge vorhanden!
May 2020
08.05.2020 - 23:00
The American Kings
Phoenix Quinn, Diego Rivera
» NUR SICHTBAR FÜR EINGELOGGTE USER